Wie bereits berichtet, hatte der U
nbekannte am Sonntag, 23. März, gegen 14:20 Uhr von der gegenüber liegenden Mainseite auf sich aufmerksam gemacht, indem er in die Hände klatschte, dann seine Hose herunterzog und schließlich sein Geschlechtsteil entblößte.
Die Schülerinnen, die sich am Mainufer in der Nähe der Straße "Am Steinbach" aufgehalten hatten, waren nach Hause gerannt, von wo aus die Polizei verständigt wurde.

Nun haben sich am Dienstag zwei weitere Mädchen gemeldet, denen der Exhibitionist ebenfalls am Mainufer am Donnerstag, 20. März, gegen 17:40 Uhr gegenübergetreten war. Diesmal wird der Täter als 40 bis 50-jährig, etwa 175 Zentimeter groß und 70 bis 80 Kilogramm schwer beschrieben. Der Mann hatte blonde oder weißgraue Haare und war bekleidet mit einer blauen Jacke und einer hellen Hose.

Die Ermittler der Kriminalpolizei schließen nicht aus, dass es sich in beiden Fällen um denselben Täter handelt. Bislang gibt es in dem Fall noch keine heiße Spur. Personen, denen der Exhibitionist zu den beiden genannten Zeiten aufgefallen ist werden gebeten sich unter der Telefonnummer 09721/202-1731 zu melden.