Am frühen Donnerstagmorgen (08. September 2022) ist es in Schweinfurt zu einem Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus gekommen. Das berichtet das Polizeipräsidium Unterfranken. Fünf Bewohner wurden durch das Einatmen von Rauchgasen teils schwer verletzt. Die Kripo Schweinfurt vermutet Brandstiftung

Gegen 02.40 Uhr erreichte die Polizeieinsatzzentrale der Notruf, dass sich nach einem lauten Knall in einem Mehrfamilienhaus am Theodor-Fischer-Platz starker Rauch entwickelte. Als die Einsatzkräfte der Feuerwehr eintrafen, war das gesamte Treppenhaus verraucht, weshalb mehrere Bewohner mit einer Drehleiter ins Freie gerettet werden mussten.

Zeugen zu Brand gesucht: Wer kann Angaben machen?

Unter den fünf Verletzten befinden sich unter anderem eine 91-jährige Seniorin und ein siebenjähriges Kind. Die Beamten vermuten derzeit Brandstiftung, weshalb nach Zeugen gesucht wird.

  • Wer ist im Bereich des Mehrfamilienhauses auf eine Person aufmerksam geworden, die den Brand verursacht haben könnte?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben, die zur Klärung der Brandentstehung beitragen könnten?

Mögliche Zeugen werden dringend gebeten, sich unter Telefonnummer 09721/202-1731 bei der Kriminalpolizei Schweinfurt zu melden.  

Vorschaubild: © Adobe Stock/Gorodenkoff (Symbolbild)