Eventuell noch die "Nachwehen" seiner Geburtstagsfete waren dafür verantwortlich, dass ein 16-Jähriger am späten Freitagnachmittag auf der Intensivstation eines Schweinfurter Krankenhauses landete. Kurze Zeit später wurde auch seine 15-jährige Freundin, ebenfalls mit einem Vollrausch, auf die selbe Intensivstation verbracht.

Gegen 19.20 Uhr wurde der Jugendliche aus Niederwerrn bewusstlos im Motherwell-Park liegend von einem Passanten aufgefunden. Schnell stellte es sich heraus, dass übermäßiger Alkoholgenuss der Grund für seine "totale Abwesenheit" war. Der Notarzt stabilisierte den Jugendlichen und brachte ihn ins Krankenhaus.

Keine zehn Minuten später wurde seine Freundin, ebenfalls volltrunken bis zur Bewusstlosigkeit, von einer Fußgängerin am Georg-Wichtermann-Platz liegend aufgefunden. Auch hier ging es nach einer Erstversorgung sofort ins Krankenhaus. Nachdem das Mädchen dort aber wieder ihre Lebensgeister fand und sich daraufhin gegenüber dem Personal aggressiv wurde, musste sie nach Auskunft der Polizei mit Hilfe der Streifenbeamten ans Bett fixiert werden. Ansonsten hätte, so die Polizeimeldung, eine notwendige Behandlung nicht durchgeführt werden können.

Die Erziehungsberechtigten wurden über die Maßnahmen informiert. An das Jugendamt wird nach Angaben der Polizei ein Bericht vom Ereignis gefertigt. Woher beziehungsweise von wem die beiden den Alkohol bekommen haben, wird derzeit ermittelt. Gegebenenfalls wird gegen einen Verantwortlichen dann Anzeige erstellt.