Am Sonntagnachmittag wurde eine Autofahrerin in der Gemeinde Röthlein bei einer Laserkontrolle mit 85 Kilometer pro Stunde in der 60er Zone gemessen. Doch statt anzuhalten, trat die Frau aufs Gaspedal, als sie die Beamten sah. Die alkoholisierte Fahrerin konnte jedoch eingeholt und angehalten werden.

Wie die Polizei mitteilt, führten die Beamten gegen 18.40 Uhr bei der Gemeinde Röthlein in der 60er Zone eine Geschwindigkeitsmessung mit einem Laseressgerät durch.

Als ein Volvo angehalten werden sollte, der mit 85 anstatt der erlaubten 60 Kilometer unterwegs war, gab die Fahrerin trotz deutlicher Anhaltezeichen "Stoff".

Unmittelbar danach setzte eine Streifenwagenbesatzung der Autofahrerin nach und konnte sie am anderen Ortsende zum Anhalten bewegen.

Bei der anschließenden Kontrolle wurde bei der Endvierzigerin eine deutliche Alkoholausdünstung wahrgenommen, welche einen Atemalkoholtest nach sich zog. Hier erreichte die Fahrerin 1,32 Promille.

Die Fahrzeugschlüssel wurde vorübergehend konfisziert, eine Blutentnahme durchgeführt. Der Frau droht nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.