Am Neujahrsmorgen um 05.30 Uhr fuhr ein 30-jähriger Fahrer eines Seat Ibizas auf der Hauptstasse in südliche Richtung. Kurz vor der Ampelanlage nach Grafenrheinfeld kam er nach rechts von der Fahrbahn ab. Zunächst streifte er einen hier parkenden Audi A3 am Heck. In der Folge hat das Auto noch ein Verkehrszeichen, einen weiteren geparkten Pkw VW Polo und einen Nissan X-Trail erfasst. Diese wurden im Zuge der Unfallfahrt ebenfalls beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 30.000 Euro.

Der Fahrer stieg anschließend aus und brach laut Zeugenaussagen wenige Meter neben seinem Pkw zusammen. Bei der anschließenden Unfallaufnahme war er aber bereits wieder bei Bewusstsein.


Eine deutliche Alkoholfahne und die Äußerung des 30-Jährigen, Medikamente eingenommen zu haben, machten eine Blutentnahme erforderlich; diese wurde noch vor Ort im Notarztwagen durchgeführt.

Bereits bei einem Verkehrsunfall im November 2012, welchen er auch unter Alkoholeinfluss verursacht hatte, war ihm die Fahrerlaubnis entzogen worden. Sein Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. pol