Ein stark alkoholisierter Berufskraftfahrer ist mit seinem Auto auf der A70 in Schlangenlinien in Richtung A 7 gefahren. Bei dem Versuch ein vorausfahrendes Fahrzeug zu überholen, geriet er mit
seinem Fahrzeug an die Mittelschutzplanke.

In der Folge kam sein Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab, beschädigte ein Verkehrszeichen und blieb an der Böschung liegen. Bei dem etwas über 50 Jahre alten Fahrer, der sich glücklicherweise nicht schwerwiegend verletzte, aber ganz offensichtlich stark unter Alkoholeinfluss stand, wurde im Krankenhaus eine Blutentnahme durchgeführt.

Ein zuvor durchgeführter Atemalkoholtest lässt laut Polizei eine Blutalkoholkonzentration von rund 3,4 Promille erwarten. Das stark beschädigte Fahrzeug wurde von einem Abschleppunternehmen geborgen. Der "Lkw- und Busführerschein" des Unfallverursachers wurde sichergestellt und ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren gegen ihn eingeleitet.