Am Dienstagnachmittag (02.11.2021) erhielt eine 82-Jährige aus dem Landkreis Schweinfurt einen Anruf, in dem ihr mitgeteilt wurde, dass sie einen größeren Gewinn gemacht hätte. Um diesen zu erhalten, sollte die Frau jedoch zunächst einen Geldbetrag mittels Gutscheinkarte telefonisch übermitteln. Dieser Aufforderung ging sie nach. Am Mittwochnachmittag erhielt die Dame einen erneuten Anruf bezüglich des versprochenen Gewinns und wurde zu einer weiteren Zahlung mittels Gutscheinkarte aufgefordert. 

Nach dem Telefonat ging die Frau erneut in einen Verbrauchermarkt, um weitere Gutscheinkarten zu kaufen. Dieses untypische Verhalten der 82-Jährigen fiel dem Geschäftsführer des Marktes auf. Der verständigte daraufhin die Polizei.  Die eingeleiteten Ermittlungen bestätigten die Vermutungen des Marktleiters: Die ältere Dame war an einen Betrüger geraten. Das aufmerksame Verhalten des Marktleiters bewahrte die Geschädigte vor einem noch größeren finanziellen Schaden.  

Vorschaubild: © pixabay.com/Sabine Vanerp