Der 34-Jährige befuhr, kurz vor Mitternacht, die B303 von Werneck kommend in Richtung
Schweinfurt. An der Kreuzung mit der Staatsstraße 2246 fuhr er ohne abzubremsen mit Vollgas in den Kreuzungsbereich. Hier stieß er dann mit seinem Pkw gegen ein aus Schweinfurt kommendes Fahrzeug. Durch die Wucht des Anpralls wurden beiden Pkw total beschädigt und blieben im Kreuzungsbereich liegen. Die Insassen des aus Richtung Schweinfurt kommenden Fahrzeugs hatten Glück im Unglück und wurden nur leicht verletzt. Sie beide konnten das Krankenhaus nach einer ambulanten Behandlung wieder verlassen.

Anders erging es dem Unfallverursacher. Dieser musste mit schweren Verletzungen im Krankenhaus bleiben. An den beiden unfallbeteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von mindestens 20.000 Euro. Die ermittelnden Polizeibeamten stellten bei dem Unfallfahrer zudem Atemalkoholgeruch fest. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und der Führerschein an Ort und Stelle sichergestellt. Die Verkehrsregelung und die späteren Aufräumungsarbeiten wurden durch die Feuerwehr aus Geldersheim in vorbildlicher Weise übernommen. class="artKursiv"> pol