Auf regennasser Fahrbahn hat sich am Sonntagmorgen (25. September 2022) ein Verkehrsunfall auf der A7 zwischen dem Dreieck Schweinfurt und der Anschlussstelle Wasserlosen (Landkreis Schweinfurt) ereignet.

Wegen nicht angepasster Geschwindigkeit verlor ein 55-jähriger Autofahrer aus Hessen die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Mann kam mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrmals und blieb quer zur Fahrbahn auf dem rechten Fahrstreifen stehen.

A7: Zu hohe Geschwindigkeit auf nasser Fahrbahn führt zu Unfall

Der Fahrer konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien. Nach der Erstversorgung wurde er vom Rettungsdienst mit Kopf- und Schulterverletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Zur Räumung der Unfallstelle musste die A7 Richtung Kassel kurz gesperrt werden.

Bei der Unfallaufnahme wurde die Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck von der Feuerwehr aus Werneck unterstützt. Es entstand ein Schaden von circa 100.000 Euro