Zu einem tragischen Arbeitsunfall kam es am Mittwoch in einem Waldstück bei Greding (Landkreis Roth).

Wie die Polizei mitteilt, hatte dort am Abend ein 58-jähriger Mann zusammen mit seinem 20-jährigen Sohn versucht, einen entwurzelten Baum zu bergen. Dabei kam es zu dem schweren Unfall.

Feuerwehr und Polizei waren gegen 20 Uhr verständigt worden, weil es in einem Waldgebiet östlich des Gredinger Gemeindeteils Distelmühle zu dem schweren Unfall gekommen war. Bei der Bergung eines teilweise entwurzelten Baumstammes mit einer Seilwinde geriet der 20-Jährige unter das gelöste Wurzelteil. Hierbei erlitt er derart schwere Verletzungen, dass er trotz eingeleiteter Rettungsmaßnahmen noch am Unfallort starb.

Beamte des Kriminaldauerdienstes Mittelfranken übernahmen vor Ort die ersten Ermittlungsmaßnahmen der Polizei. Die abschließenden Ermittlungen zum Unfallhergang werden von der Kriminalpolizei Schwabach geführt.

 

Vorschaubild: © Hans/pixabay