Am Mittwochmittag (16. Juni 2021) hat sich ein schwerer Betriebsunfall in einer Kompostieranlage im Kreis Roth ereignet. Ein 55-jähriger Mitarbeiter wollte gegen 11.45 Uhr mit einem sogenannten Hakenlifter einen Container auf einen Anhänger heben. 

Aufgrund eines wohl technischen Problems ließ sich der Haken allerdings nicht gleich in seine Endposition bringen. Als sich der 55-Jährige daraufhin unter den Anhänger begab, löste sich plötzlich der Haken, schnellte nach unten und verletzte den Mitarbeiter schwer. Vor Ort musste er von einem Notarzt reanimiert werden. 

Hakenlifter löst sich plötzlich: 55-Jähriger wird tödlich verletzt

Ein Rettungshubschrauber brachte den schwer verletzten 55-Jährigen in ein Krankenhaus. Wie das Polizeipräsidium Mittelfranken in einer Pressemitteilung am Donnerstag (17. Juni 2021) berichtet, verstarb der Mann dort kurz darauf. 

Das Fachkommissariat der Schwabacher Kriminalpolizei hat nun die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen. Noch ist unklar, wie genau es zu dem Unfall kommen konnte. Bei der Klärung der genauen Ursache werden die Beamten von einem Gutachter unterstützt.