Eine besorgte Anwohnerin aus der Innenstadt von Schwabach hat sich am Donnerstagnachmittag (21. Oktober 2021) bei der Polizei gemeldet und mitgeteilt, dass sie gerade beobachtet hätte, wie ein Jugendlicher einem Anderen eine schwarze Pistole zeigte.

Inwieweit es sich bei dieser Pistole um eine echte Feuerwaffe handle, konnte die aufmerksame Anwohnerin nicht sagen, wie die Polizeiinspektion Schwabach berichtet. Im Rahmen des daraus resultierenden Polizeieinsatzes konnten schließlich zwei Jugendliche angetroffen werden, wie sie gerade einander eine Softair-Waffe übergaben.

Die zum Verwechseln echt aussehende Waffe konnte beim entschlossenen und besonnenen Vorgehen der Beamten sichergestellt werden. Die Beamt*innen wiesen sowohl die Jugendlichen, als auch die Eltern wurden darauf hin, dass dieses Mitführen der Softair-Pistole ein Gefährdungsrisiko für die Jugendlichen darstellt. Beide Jugendliche müssen sich nun wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten.