Schwabacher Dachgeschosswohnung in Flammen - 72-Jährige tot: Bereits am vergangenen Dienstagvormittag (8. Januar 2019) ist es im mittelfränkischen Schwabach gegen 10.15 Uhr zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus gekommen. Ein Zeuge bemerkte den Brand in der Südlichen Ringstraße und alarmierte die Rettungskräfte.

Wohnungsbrand in Schwabach: Frau stirbt im Dachgeschoss

Ein 58 Jahre alter Bewohner konnte aus der Wohnung gerettet werden. Er musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Seine 72-jährige Ehefrau konnte von den Einsatzkräften nur noch tot aus der Wohnung geborgen werden. Der Gesamtschaden betrug mindestens 100.000 Euro.

Kripo-Ermittlungen: Frau war schon tot - Brand wohl absichtlich gelegt

Zunächst lag der Verdacht nahe, die Frau sei durch das Feuer zu Tode gekommen. Die Ermittlungen der Kripo Schwabach ergaben aber ein anderes Bild: Laut Polizei ergab die Obduktion der verstorbenen Seniorin, dass sie zum Zeitpunkt des Brandes bereits tot war. Außerdem fanden die Ermittler konkrete Anzeichen dafür, dass der Brand in der Wohnung vorsätzlich gelegt worden war - und zwar von dem 58-Jährigen.

Gegen den Tatverdächtigen wird nun ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Tötung auf Verlangen und schwerer Brandstiftung geführt. Er befindet sich derzeit in Untersuchungshaft.

 

 

Lesen Sie auch: Mordkommission ermittelt - Versuchter Totschlag in Nürnberg: Täter ist auf der Flucht