Gegen 03:45 Uhr löste der Mann in dem Gebäude in der Unteren Bahnhofstraße einen Alarm aus, welcher die Rother Polizei auf den Plan rief. Mehrere Streifen der Polizeiinspektion und ein Hundeführer mit Diensthund umstellten daraufhin den Kiosk. Auch ein Polizeihubschrauber war im Einsatz. Als die Polizisten das Gebäude betraten, ergriff eine männliche Person die Flucht auf das Dach. Hier konnte er durch den Diensthund gestellt und von den Beamten festgenommen werden. Hiergegen setzte sich der 31-Jährige zur Wehr, sodass mehrere Beamte notwendig waren, um ihn zu überwältigen. Bei der Festnahme wurde der Tatverdächtige leicht verletzt.

Die weiteren Ermittlungen werden vom Fachkommissariat der Schwabacher Kriminalpolizei geführt. Gegen den 31-Jährigen leiteten die Polizisten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls sowie Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ein. Zudem wird geprüft, ob der Mann auch für mehrere ähnlich gelagerte Fälle im Bereich Büchenbach in den letzten Tagen (die Polizeiinspektion Roth berichtete) in Frage kommt. Die Staatsanwaltschaft stellte Haftantrag. Der 31-Jährige wird nun einem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt.

Marc Siegl/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6013/4688550 OTS: Polizeipräsidium Mittelfranken

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell