Manuel Stöckert vom SC Ostheim/Rhön hat seinen ersten deutschen Meistertitel in der Aktivenklasse geholt: den im Halbmarathon. Erstmals wurden die deutschen Meisterschaften im Halbmarathon in einen City-Marathon integriert. In neuer Bestzeit von 1:05:04 Stunden verbesserte er den Streckenrekord in Freiburg im Breisgau um knapp eineinhalb Minuten und damit auch erneut die unterfränkische Rekordmarke, die er selbst seit dem vergangenen Jahr gehalten hatte.

"Ich kann es noch gar nicht glauben", strahlte der Polizeibeamte im Ziel. Bereits bei Kilometer fünf von 21 sprengte er die Spitzengruppe mit einem beherzten Antritt. Und das in einem Streckenabschnitt, der es in sich hatte. Die Spitzengruppe, in der die deutsche Halbmarathon-Elite aus den Laufhochburgen wie Berlin oder Regensburg versammelt war, versuchte zwar, dem entschlossenen Antritt des Schützlings von Eberhard Helm zu folgen. Aber Manuel Stöckerts Gesichtsausdruck verriet: Da ist was drin. Einer der Top-Favoriten, Falk Cierpinski, der im vergangenen Jahr noch vor Stöckert den renommierten Berlin-Halbmarathon als bester Deutscher beendet hatte, stieg sogar vorzeitig aus.

Hinter Stöckert versammelte sich eine starke Truppe, deren Mitglieder allesamt zum Favoritenkreis zählten und um den Meistertitel mitlaufen wollten. Stets in Lauerstellung, um einen möglichen Einbruch von Stöckert auszunutzen. Aber der kam nicht. Im Gegenteil. Stöckert zeigte den starken Verfolgern seinen Rücken - mit einem Spruch auf dem Trikot, der für den neuen deutschen Meister auch von Bedeutung ist: "Der Weg ist das Ziel." Für die Verfolger wurde es Schritt für Schritt immer schwieriger, den Schriftzug zu erkennen, denn der für den SC Ostheim startende Stöckert baute seinen Vorsprung kontinuierlich aus.

"Ich habe das gar nicht gemerkt. Anfangs habe ich noch auf die Zeitanzeige am Führungsfahrzeug geschaut, aber nach ein paar Kilometern hatte ich keine Lust mehr zu rechnen und habe mich von den Zuschauern an der Strecke einfach tragen lassen." 45 Sekunden betrug letztlich sein Vorsprung auf die Verfolger.