Dies ist der vollständige und unbearbeitete Bericht der Polizei. Es wurden keine redaktionellen Änderungen oder Kürzungen vorgenommen. 

Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Neustadt an der Saale vom 18.06.2022

Online-Trickbetrüger schlagen erneut zu

Bad Neustadt a. d. Saale, Lkr. Rhön-Grabfeld: Im Laufe des Donnerstags kam es im Dienstbereich der PI Bad Neustadt a. d. Saale erneut zu mehreren betrügerischen Anrufen. In einem Fall wurde der 64-jährige Geschädigte von einer unbekannten WhatsApp-Nummer kontaktiert. Der unbekannte Täter täuschte durch seinen Schriftsatz vor, ein naher Angehöriger zu sein, aufgrund Handyverlust eine neue Nummer zu besitzen und dringend Geld zu benötigen. Der Geschädigte überwies in irriger Annahme letztlich einen Gesamtbetrag von gut 4000.- Euro auf das Konto des bzw. der Täter/-s.

In einem weiteren Fall fiel ein 58-jähriger Mann auf die bekannte Betrugsmasche mit einem vermeintlichen Apple-Support-Mitarbeiter herein. In einem längeren Telefonat wurde dem Geschädigten ein gehackter Apple-Account vorgegaukelt. Durch gezielte Gesprächsführung wurde auch der Download einer Fernzugriff-Software initiiert. Hierdurch erlangte der Betrüger letztlich Zugriff auf den PC und veranlasste eine Zahlung im oberen dreistelligen Bereich.

Die Bevölkerung wird bei derartigen Fällen um besondere Vorsicht gebeten! Halten Sie insbesondere in Fällen angeblicher Notlagen immer erst telefonische Rücksprache zu ihren Angehörigen oder kontaktieren Sie diese unter der „alten“ Nummer. Sollten Sie Zweifel an der Identität haben, kontaktieren Sie die Polizei. Tätigen Sie keine Überweisung nur aufgrund eines Chatverlaufs!

Schranke beschädigt

Bad Neustadt a. d. Saale, Lkr. Rhön-Grabfeld: In der Nacht von Donnerstag auf Freitag beschädigten Unbekannte eine Verkehrsschranke in der Steinstraße. Um eine weitere Streckennutzung durch Busse zu gewährleisten, musste die Schranke vorerst entfernt werden.
Sachdienliche Hinweise werden unter Tel. 09771/6060 erbeten.

13-jähriges Mädchen mit knapp 0,8 Promille

Bad Neustadt a. d. Saale, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Freitagabend wurde der PI Bad Neustadt ein stark alkoholisiertes Mädchen im Bereich Busbahnhof mitgeteilt, das aufgrund seines Zustands hilfebedürftig sei. Vor Ort bestätigte sich leider die Erstmitteilung. Es handelte sich um ein gerade mal 13-jähriges Mädchen, das nach dem Konsum diverser Spirituosen einen Atemalkoholwert von 0,78 Promille präsentierte. Die junge Dame wurde in Gewahrsam genommen und den Eltern übergeben.

Wie die Folgeermittlungen ergaben, hatte ein 18-jähriger Bekannter die Spirituosen vorab gekauft und an das Mädchen weitergegeben. Den jungen Mann erwartet nun eine Anzeige nach dem Jugendschutzgesetz. Darüber hinaus wird dem Jugendamt berichtet.

Rotlichtverstoß auf der Affenberg-Kreuzung

Bad Neustadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am späten Freitragabend kam es auf der sog. Affenberg-Kreuzung zur Kollision zweiter Pkws, der mit einem Gesamtschaden in Höhe von ca. 2500.- Euro einherging. Ein 63-jähriger VW-Fahrer befuhr gegen 23.40 Uhr die Meininger Straße stadtauswärts und wollte die ampelgeregelte Kreuzung geradeaus in Richtung Mellrichstadt überqueren. Im Kreuzungsbereich kam es dann plötzlich zum Zusammenstoß mit einem VW, dessen 30-jähriger Fahrer die Kreuzung vom Rudolf-Diesel-Ring kommend geradeaus in Richtung Herschfeld queren wollte. Beide jeweils allein fahrende Betroffene gaben an, bei Grün gefahren zu sein, weshalb der Sachverhalt bis dato noch nicht geklärt werden konnte.

Zu viel Alkohol am Steuer

Bastheim, Lkr. Rhön-Grabfeld: In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde gegen 03.20 Uhr in Bastheim ein 20-jähriger PKW-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Überprüfung seiner Fahrtauglichkeit wurde auffälliger Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwilliger Test vor Ort ergab einen Wert von knapp 0,40 Promille. Demzufolge musste bei der PI Bad Neustadt/Saale ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest durchgeführt werden, der letztlich einen Wert von 0,30 Promille erbrachte. Den jungen Mann erwartet nun ein Bußgeldverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Alkoholverbot für Fahranfänger, das mit einer dreistelligen Geldbuße und einem Punkt in Flensburg belegt ist.

Schlägerei mündet u.a. in Kieferbruch

Bastheim / OT Reyersbach, Lkr. Rhön-Grabfeld. Im Laufe der Freitagnacht kam es am Rande des sog. „Sunshine Open-Air“ gegen 01.15 Uhr zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Beteiligten. Nach aktuellem Ermittlungstand gerieten anfänglich zwei junge Männer in einen verbalen Streit, was vorerst in eine sog. „Kopfnuss“ für den einen mündete. Daraufhin mischten sich zwei bis dato unbekannte Freunde des 18-jährigen Hauptaggressors mit ein und wirkten durch Schläge u. Tritte ebenfalls auf den 20-jährigen „Gegner“ ihres Freundes ein.

Nun kamen wiederum mehrere Helfer des bis dato unterlegenen Protagonisten hinzu, um die ganze Sache zu schlichten. Letztlich wurden aber auch diese Personen in diesem Handgemenge in Mitleidenschaft gezogen. Die traurige Bilanz dieser Auseinandersetzung ist bis dato ein Kieferbruch beim 20-jährigen sowie eine Schädelprellung, eine Knieprellung und ein gebrochener Schneidezahn bei seinen drei jeweils 17-jährigen Freunden.
Der ganze Vorfall bedarf bis zur endgültigen Klärung noch umfangreicher weiterer Ermittlungen.

Vorschaubild: © MagnusGuenther/Pixabay