Vier der Jubilare begleiten das Unternehmen bereits seit seinen Anfängen vor 40 Jahren. In einer feierlichen Abendveranstaltung dankte André Eydt, Regionalleiter der Rhön-Klinikum AG in Bayern-Nord, den Mitarbeitern für ihr zwanzig-, fünfundzwanzig-, dreißig-, fünfunddreißig- beziehungsweise vierzigjähriges Engagement im Sinne der Spitzenmedizin für Jedermann. In seiner Rede würdigte Eydt den Einsatz der Jubilare als einen entscheidenden Beitrag zur guten Entwicklung der Rhön-Klinikum AG in den letzten Jahrzehnten. Auch für die erfolgreiche Fortschreibung der Unternehmensgeschichte als "neue Rhön" sind die Mitarbeiter entscheidend, wie Eydt betonte.

"Hierzu bedarf es Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die diesen Weg der Erneuerung, Veränderung und Verbesserung mitgehen." Nur mit ihrer Unterstützung könne man das neue Konzept erfolgreich umsetzen.
Der Betriebsratsvorsitzende Helmut Bühner schloss sich Eydt an. Auch er betonte, dass gerade die erfahrenen Kollegen in einer Phase des Umbruchs, wie sie die Rhön Klinikum AG derzeit durchlaufe, eine wichtige Unterstützung seien, ohne die ein solcher Wandlungsprozess nicht vollzogen werden könne. Auch der Vorstandsvorsitzende Dr. Dr. Martin Siebert, Vorstandsmitglied Jens-Peter Neumann und der Geschäftsführer der Kliniken am Standort Bad Neustadt Jochen Bocklet gratulierten den Jubilaren. Von den 83 Mitarbeitern feierten neben den vier 40ern, zwei ihr 35-jähriges, vier ihr 30-jähriges, 16 ihr 25-jähriges und 57 ihr 20-jähriges Betriebsjubiläum.