Laut Polizeiangaben fuhr eine Autofahrerin kurz vor 22 Uhr auf der Alexanderstraße und erfasste an der Einmündung der Sophienstraße einen größeren dunklen Hund. Der Hund rappelte sich nach dem Zusammenstoß wieder auf und rannte hinkend davon. Am Pkw war kein Schaden erkennbar.

Gegen ein Uhr fragte dann eine Frau aus Ostheim bei der Polizeidienststelle in Mellrichstadt telefonisch nach, ob etwas über den Verbleib ihres Hundes bekannt sei. Der Hund wäre gegen 22 Uhr einer Katze hinterher gerannt und sei seit dieser Zeit weg.

Kurz darauf teilte die Frau dann mit, dass ihr Hund zurückgekehrt und an der rechten hinteren Pfote verletzt sei. Der Vorfall wurde als Kleinunfall aufgenommen. pol