"Ich bin sehr dankbar für das Engagement", sagte Bürgermeister Udo Baumann, der Vorsitzende der Kreuzbergallianz, und dankte Rohe und den Sponsoren. Einige Veränderungen wurden auf der neuen Tafel dennoch vorgenommen. So konnten neben dem neuen Kreuzbergallianzlogo die beiden Rettungspunkte aufgenommen werden. Am Einstieg und am unteren Ende des Flowtrails befinden sich zwei Rettungspunkte der Rettungskette Forst. "Wir profitieren davon, es ist gut, dass der Flowtrail bedacht wurde", sagte Rohe, verwies aber gleichzeitig auf die vergleichsweise geringe Zahl an Unfällen, die sich bisher ereigneten. "Aber es ist und bleibt eine Outdoor-Sportart, da können Unfälle passieren."
Sicherheit werde am Flowtrail am Kreuzberg groß geschrieben. Monatlich überprüft Rohe die Anlage und führt ein entsprechendes Betriebstagebuch, das vom Vorsitzenden Baumann abgezeichnet wird.