Am Donnerstag konnte in einer Wohnung in der Kurhausstraße in Bad Neustadt Brandgeruch festgestellt werden. Das Anwesen wurde daraufhin evakuiert und die Feuerwehr verständigt. Da die betreffende Wohnung nicht geöffnet wurde, musste die Wohnungstüre gewaltsam aufgebrochen werden.

Im Wohnzimmer saß der betrunkene 45-jährige Mieter, während in der Küche das Essen auf dem Herd verbrannte. Mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung wurde der Mann in die Kreisklinik transportiert, berichtet die Polizei.

Ein Alkotest ergab einen Wert von 2,5 Promille. Das Anwesen wurde von der Feuerwehr gelüftet und anschließend wieder verschlossen.