Eine Schulklasse hat beim Sammeln von Müll am Morgen des 25. Februar eine Leiche am Ufer der Saale in Bad Neustadt entdeckt. Zunächst war unklar, ob der Leichenfund womöglich mit einer Straftat in Verbindung steht.

Die Leiche wurde inzwischen obduziert. Die Polizei informiert über das Ergebnis.

Update vom 04.03.2022: Leichenfund in Bad Neustadt: Ergebnis der Obduktion ist da

Der am vergangenen Freitag (25.02.2022) von Schülern gefundene tote Mann am Saaleufer in Bad Neustadt ist nach Polizeiangaben nicht durch eine Gewalttat gestorben. Die Obduktion am Donnerstag habe keine Zeichen von Fremdeinwirkung ergeben, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Die genaue Todesursache werde noch untersucht.

Eine Schulklasse aus Bad Neustadt an der Saale (Landkreis Rhön-Grabfeld) hatte die Leiche des 46-Jährigen Ende Februar bei einer Müllsammelaktion in den Saalewiesen entdeckt. Die Achtklässlerinnen und -klässler wurden anschließend psychologisch betreut.

Ursprüngliche Meldung vom 25.02.2022: Grausige Entdeckung in Bad Neustadt - Schulklasse findet Leiche beim Müllsammeln

Wie die Polizei mitteilt, hat eine Schulklasse am Freitagmorgen (25. Februar 2022) eine Leiche gefunden. Gegen 9.30 Uhr alarmierte ein Lehrer der Schulklasse der Werner-von-Siemens-Realschule in Bad Neustadt die Polizei. Er teilte mit, dass in einem Seitenarm der Saale im Bereich der Saalewiesen, ein lebloser Körper liege. Polizei und Rettungskräfte waren bald vor Ort. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen. Anzeichen für eine Straftat oder einen Selbstmord konnten die Beamten nicht ermitteln bislang. Die Hinweise deuten derzeit auf einen Unglücksfall hin. Um die Todesursache feststellen zu können, hat die Staatsanwaltschaft Schweinfurt die Obduktion des Leichnams beim zuständigen Amtsgericht beantragt.                                                                                                       

Bei der Person handelt es sich nach derzeitigem Stand der Ermittlungen um einen 46-Jährigen, der seit Freitag letzter Woche vermisst wird. Am Mittwoch wurde dieser bei der Polizeiinspektion Bad Neustadt als vermisst gemeldet. Anschließende Suchmaßnahmen und Ermittlungen blieben ergebnislos.

Im Rahmen eines Schulprojektes befand sich der Lehrer gemeinsam mit den Schülern einer achten Klasse im Bereich der Saalewiesen. Sofort nach der Entdeckung des Leichnams forderte der Lehrer die Schüler, welche den Fundort aus einiger Entfernung wahrnehmen konnten, auf, diesen umgehend zu verlassen. Die Schulleitung sorgte anschließend für eine psychologische Betreuung der Kinder unter Einbeziehung der Schulpsychologin und einem Kriseninterventionsteam.

Hinweis der Redaktion: Wir berichten für gewöhnlich nicht über Selbstmorde. Eine Ausnahme bilden Fälle von großem öffentlichen Interesse. Bei der Telefonseelsorge erreichst du unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 Hilfe in schwierigen, möglicherweise ausweglos erscheinenden Situationen. Innerhalb von Bayern kannst du dich alternativ unter der 0800-6553000 beim Netzwerk Krisendienste Bayern melden. Dort bekommst du rund um die Uhr qualifizierte Hilfe in psychischen Krisen und Notfällen. Unter www.frnd.de ("Freunde fürs Leben") findest du zudem weitere Informationen und Hilfsangebote.

Vorschaubild: © Sebastian Willnow (dpa-Zentralbild)