Kerbel gehört zu den kälteliebenden Pflanzen. Deswegen wird er auch im Frühjahr oder im Spätsommer ausgesät. Nur etwa sechs Wochen nach dem Ansäen können schon die Blätter geerntet werden.

Das aromatische Kraut wird gern für Soßen, Kräuterbutter oder Suppen verwendet. Für Ernten im Winter und zeitigen Frühjahr sät man im Herbst in einen Frühbeetkasten aus. Besonders zur Osterzeit haben Kerbelsuppen in manchen Gegenden Bayerns Tradition.