Es ist kaum bekannt, dass die Früchte der Berberitzen, oder auch Sauerdorn genannt, die jetzt so schön aus den Hecken leuchten, zu den Wildfrüchten zählen und damit essbar sind.

Sie werden besonders gern zur Herstellung von Konfitüren genutzt. Getrocknet kann man die Beeren zudem im Müsli essen. Wegen des süß-sauren Geschmackes werden sie auch gern zum Würzen von Fisch und Braten verwendet. Sie schmecken auch wunderbar, wenn sie zusammen mit Reis gekocht werden.

Die Früchte sind sehr gesund, da sie schleimlösend und antibakteriell wirken. Gerade bei einer Erkältung sind die leuchtend roten Früchte der Berberitzen ein wunderbares Kräftigungsmittel. Sehr gut helfen sie auch bei Zahnfleischentzündungen. In der chinesischen Medizin haben die Früchte der Berberitzen ein hohes Ansehen.