Im Garten tauchen immer wieder Störfaktoren auf, die die Gartenarbeit unangenehm machen oder erschweren. Zu diesen Faktoren gehören beispielsweise Mehltau oder Ameisen.


Beim Mehltau hilft ein Gemisch aus Wasser und Milch

Immer häufiger wird empfohlen, den Mehltau einfach mit Milch zu bekämpfen. Dazu setzt man einen Teil Frischmilch mit neun Teilen Wasser an und gibt dieses Gemisch mithilfe einer Sprühflasche an die Pflanzen. Bei einem aktuellen Befall ist dies alle zwei bis drei Tage zu wiederholen. Die Mikroorganismen in der Milch bekämpfen den Pilz. Außerdem sorgt die Frischmilch dafür, dass die Abwehrkräfte der Pflanze gefördert werden. Wenn aber die Krankheit schon weit fortgeschritten ist, kommt diese Hilfe zu spät.


Gegen Ameisen hilft Zimt

Um Ameisen zu vertreiben, kann man es mit Zimt versuchen. Dieses Gewürz mögen die Ameisen überhaupt nicht. Wenn sie es riechen, kehren sie um.