Wer im Herbst oder im Frühling munter drauflos stutzt, läuft sogar Gefahr, im Sommer ganz ohne bunte Pracht dazustehen. Ein Großteil der Gartenhortensien blüht nämlich nur an den vorjährigen Trieben.

Die Blütenknospen sind schon im Herbst ausgebildet. Ohne Böses Erwachen darf die Schere im Frühjahr bei Arten und Sorten angesetzt werden, die an neuen einjährigen Trieben blühen. Hierzu gehören die Rispenhortensien, außer den Sorten Praecox, Daruma und einige Hydrangea-serrata-Sorten.