Die ersten Kartoffelkäfer wurden gesichtet. Hier heißt es jetzt aufpassen und dem Blattfraß der Käfer und deren Larven schon in den Anfängen entgegentreten.

Die Kartoffelkäfer sind dieses Jahr besonders früh dran. Die Käfer paaren sich zurzeit. Dabei sitzen sie oft gut geschützt in größeren Gruppen am Wurzelhals der sprossenden Kartoffelpflanzen. Teilweise sind schon Gelege zu sehen.

Die Vermehrung dieser Insekten geht sehr schnell. Die Käfer und später die Larven sind laufend. Um einen Totalfraß zu verhindern muss deswegen alle zwei Tage abgesammelt werden. Auf der Unterseite der Blätter befinden sich kleine orangenfarbene Eier. Um zu vermeiden, dass sich die Kartoffelkäfer ausbreiten, muss man die Eier zerquetschen.

Der Kartoffelkäfer stammt aus Colorado und wird heute deshalb noch oft Coloradokäfer genannt. Als Fremdling hat er bei uns kaum natürliche Feinde.