Hier ist ein durchdringendes Gießen angesagt. Bei Bedarf ist dies etwa alle vier Tage zu wiederholen. Man sollte immer daran denken, dass Johannisbeersträucher als Auenwaldgewächse einen feuchten Untergrund wollen. Das Rieseln kann aber auch noch zum Teil daran liegen, dass der Insektenflug und damit die Befruchtung durch das teils kühle Wetter während der Blüte nicht ausgereicht hat.