In der Tiermedizin dienen die Samen schon lange als Dopingmittel. Im Alpengebiet essen viele alte Leute täglich Brennnesselsamen als Vitaltonikum. Hiervon kann man pro Tag ein bis zwei Esslöffel über Salat und aufs Brot gestreut zu sich nehmen.

Der grünlich-gelbe Samen ist jetzt mit Handschuhen zu ernten. Dann wird er getrocknet und mit der gleichen Menge Salz in einer Reibschale einige Minutenlang verrieben. Dunkel und trocken aufbewahrt hält das so hergestellte Kräutersalz ein bis zwei Jahre.

Verschiedene Gartentipps gibt es täglich auch auf Jupps Gartentipps.