Der allseits beliebte Buchsbaum, der so gern als Einfassungen von Beeten oder als Unterholz unter Bäumen gepflanzt wird, hat es in sich. In allen Teilen hat er den Wirkstoff Cyclobuxin; besonders aber in den Blüten, jungen Trieben, Blättern, und in der Rinde. Dieses starke Pflanzengift kann zum Erbrechen, starken Krämpfen und zuletzt zum Tod führen. Auch beim hochgiftigen Rittersporn und Eisenhut ist die gleiche hochgiftige Substanz vorhanden.