Die vier Frauen im Alter von 13 bis 34 Jahren mit der Herkunft aus Südosteuropa gerieten durch ihr Verhalten ins Visier des Detektivs in einem Supermarkt in der Hans-Böckler-Straße. Er beobachtete, wie eine von ihnen einen Artikel in ihrer mitgeführten Handtasche verschwinden ließ und verständigte die Polizei. Nach ersten Ermittlungen der Hofer Polizisten waren die Frauen mit einem 40-jähriger Mann aus dem Saale-Orla-Kreis nach Hof gefahren.

Dort wartete dieser als Komplize in seinem Auto am Parkplatz. Die hinzugerufenen Beamten fanden im und sogar unter dem Skoda Diebesgut, das auch in mehreren Handtaschen versteckt war. Bei der Beute handelt es sich um über 30 kosmetische Artikel sowie Bekleidungsstücke und Zigaretten, welche die Kriminalbeamten den rechtmäßigen Eigentümern wieder zuordnen müssen. Die Ermittler der Hofer Kripo prüfen, inwieweit den fünf Tatverdächtigen auch gewerbsmäßiges Handeln vorgeworfen werden kann.