An diesem Wochenende wurden gleich zwei Tankstellen im Stadtgebiet von Nürnberg überfallen. Sowohl beim ersten Überfall in der Erlanger Straße am Freitagabend gegen 21:50 Uhr als auch bei der Tat in der Ulmenstraße am frühen Sonntagmorgen um 03:30 Uhr war der Räuber maskiert und blieb unerkannt. Das berichtet die Polizei.

In beiden Fällen forderte der bewaffnete Unbekannte vom Tankstellenpersonal die Herausgabe des Geldes aus der Kasse, machte aber tatsächlich nur einmal Beute in Höhe von mehreren hundert Euro.

Im Anschluss gelang es ihm beide Male zu flüchten und konnte trotz umfangreicher Fahndungsmaßnahmen nicht mehr angetroffen werden.

Beschreibungen des Täters laut der Zeugen, die allesamt unverletzt blieben:

Der Täter des Überfalls in der Erlanger Straße wurde auf ca. 35 Jahre geschätzt.