Kurz nach 3:00 Uhr befuhr ein 25-Jähriger mit seinem VW Golf die Südliche Fürther Straße in Richtung Plärrer. Dabei missachtete er nach Angaben von Zeugen die Rotlicht zeigende Ampel und fuhr in den Kreuzungsbereich ein. Zeitgleich fuhr ein 25-jähriger Fahrer eines Mercedes-Vito über den Plärrer in Richtung Rothenburger Straße. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision beider Fahrzeuge, wobei ein Fahrzeug Feuer fing. Es musste von der Feuerwehr gelöscht werden.

Der Fahrer des Golfs wurde aus seinem Fahrzeug geschleudert und lebensgefährlich verletzt; der Fahrer des Mercedes erlitt leichtere Verletzungen.

Da bei beiden Fahrern Alkoholgeruch festgestellt wurde, ordnete die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth bei beiden eine Blutentnahme an.

Bei der Blutentnahme leistete der Fahrer des Mercedes Widerstand. Zur Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr kam nun noch ein Verfahren wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte hinzu.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden; ein Ampelmast und ein Verkehrszeichen wurden ebenfalls umgefahren.

Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 50.000 Euro.