Laut Polizeiangaben werden der Beschuldigten bisher 24 Taten zur Last gelegt. Überwiegend soll sie in Fürther Supermärkten aus Handtaschen Bargeld und EC-Karten gestohlen haben. Auch in Nürnberg, Ansbach und Erlangen soll sie aktiv gewesen sein.

Der gravierendste Fall ereignete sich im Juli 2013 im Stadtgebiet Fürth, als die Beschuldigte zusammen mit einem noch unbekannten Komplizen ein älteres Ehepaar beim Abheben von Bargeld beobachtete. Anschließend folgten sie den Senioren und nutzten in einer Gaststätte eine günstige Gelegenheit, um das Geld zu stehlen. Mehr als 10.000 Euro fielen dem Duo dabei in die Hände.

Bei einem weiteren Diebstahl im November 2013 in Fürth konnte durch vorher gesichertes Videomaterial die Frau identifiziert und festgenommen werden.

Inzwischen gelang es, der 43-Jährigen auch anhand von weiterem Videomaterial und gesicherten Spuren 24 Fälle des Diebstahls und