Am Freitagabend eskalierte eine private Feier in einem Nürnberger Mehrfamilienhaus, so die Polizei Nürnberg.

Mehrere Anwohner verständigten gegen 20.30 Uhr wegen zu lauter Musik die Polizei. Die Beamten verhandelten zunächst mit dem 31-jährigen Wohnungsbesitzer, der jedoch seine Identität nicht preisgeben wollte, die Polizisten beleidigte, bedrohte und schließlich angriff. Mit Pfefferspray konnte der Mann abgewehrt werden. Dabei wurde er leicht verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden.

Die Polizeibeamten blieben unverletzt. Gegen den Mann wurden Ermittlungsverfahren, unter anderem wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und Ruhestörung eingeleitet.