Der 26-Jährige war mit der U-Bahn von Nürnberg nach Fürth unterwegs, als gegen etwa 18 Uhr zwischen der Haltestelle Nürnberg-Gostenhof und Stadtgrenze vier junge Männer in die U-Bahn zustiegen. Sie begannen umgehend, drei bereits in der Bahn fahrende Mädchen zu belästigen. Diese wurden von den Unbekannten auf das schärfste beleidigt und darüber hinaus unsittlich berührt.

Nun schritt der 26-Jährige couragiert ein, um den Übergriffen Einhalt zu gebieten, machte sich dadurch jedoch selbst zum Ziel der Anfeindungen. Die Unbekannten fingen an, den 26-Jährigen zu schubsen, zu beleidigen und zu bedrohen. Am Fürther Hauptbahnhof schließlich, wo der junge Mann aussteigen wollte, verwehrte ihm zunächst einer der vier Unbekannten den Austritt aus der U-Bahn. Als es ihm dennoch gelang aus der Bahn zu steigen, begann das Quartett, auf ihn einzuprügeln und zu treten.