Gegen 3.15 Uhr waren Polizei und Feuerwehr zu einem Wohnungsbrand in der ersten Etage eines Mehrfamilienhauses in der Gottfriedstraße gerufen worden.

Während der Löscharbeiten mussten aufgrund der starken Rauchentwicklung 20 Mietparteien das Haus vorübergehend verlassen. Die Berufsfeuerwehr brachte den Brand schnell unter Kontrolle. Die 35-jährige Mieterin der betroffenen Wohnung wurde zur weiteren Behandlung in eine Klinik eingeliefert. Der vorläufige Sachschaden wird auf etwa 30.000 Euro geschätzt.

Die weiteren Ermittlungen zur Brandursache hat das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei übernommen. pol