Im Bereich des U-Bahn-Verteilers Plärrer konnten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte am Donnerstag (15. April 2021) einen 17-jährigen Jugendlichen dabei beobachten, wie er versuchte einen Gegenstand zu verstecken, als die Streife vorbeifuhr.

Als die Beamten den Jugendlichen kontrollierten, stellte sich heraus, dass er einen Joint - eine Zigarette mit einem Tabak-Marihuana-Gemisch - verstecken wollte. 

Jugendlicher will Joint verstecken: Polizeikontrolle eskaliert

Der junge Mann versuchte noch zu flüchten, doch die Polizisten konnten ihn schnell einholen und einer entsprechenden Kontrolle unterziehen. Zu diesem Zeitpunkt war der 17-Jährige in Begleitung einer ebenfalls 17 Jahre alten jungen Frau.

Diese mischte sich plötzlich ein, als der Jugendliche für weitere polizeiliche Maßnahmen zum Streifenwagen gebracht werden sollte. Wie das Polizeipräsidium Mittelfranken in einer Pressemitteilung schreibt, griff die 17-Jährige plötzlich einen Beamten an und beleidigte ihn überdies.

Bei dem Angriff wurde der Polizist leicht verletzt. Erst als weitere Streifenwagen anrückten, beruhigte sich die Situation wieder. 

17-Jährige greift Polizisten an: Ermittlungen eingeleitet

Nachdem die Kontrolle beendet worden war, wurden die beiden Jugendlichen ihren Erziehungsberechtigten übergeben. Den 17-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen des Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz. Gegen die junge Frau ermittelt die Polizei wegen des Verdachts des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und Beleidigung.