Ein noch unbekannter Täter hat sich laut polizei am Mittwochvormittag im Stadtteil Gostenhof gegenüber einer älteren Dame als Wasserwerker ausgegeben und mutmaßlich mit einem Komplizen Schmuck entwendet. Die Kriminalpolizei Nürnberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise.

Die Seniorin wohnt in der Willstraße und wurde gegen 10.45 Uhr von dem falschen Handwerker aufgesucht. Er gab vor, wegen eines Wasserrohrbruchs die Wasserhähne überprüfen zu müssen und ging mit der Frau in ihr Badezimmer. Dort zog er unter dem Waschbecken ein Schränkchen hervor und versperrte ihr damit den Weg aus dem Zimmer. Diesen Umstand nutzte währenddessen scheinbar ein Mittäter des Mannes, um unbemerkt den Schmuck aus dem Schlafzimmer zu stehlen.


Beschreibung des falschen Handwerkers

Der Mann ist zirka 45 Jahre alt, 170 Zentimeter groß, kräftig