Im Vorfeld der Begegnung stellten Einsatzkräfte im Bereich der Innenstadt eine größere Personengruppe von Anhängern aus Braunschweig fest. Die Personen waren zum Teil bereits vermummt oder vermummten sich beim Eintreffen der Polizeibeamten. Zudem führten sie diverse Metall- und Plastikstangen mit sich, teilte die Polizei am Sonntagabend mit.

Nachdem die niedersächsischen Gäste einer Personenkontrolle unterzogen werden sollten, forderten die Beamten die Gruppe auf, anzuhalten. Dieser Aufforderung kamen sie nicht nach, sondern versuchten zunächst die Kontrolle zu umgehen und liefen danach wieder zurück in Richtung Lorenzkirche.

Als sie am Hallplatz ankamen trafen weitere Einsatzkräfte ein. Daraufhin versuchten die Fußballanhänger in Richtung Luitpoldstraße zu flüchten. Den Beamten gelang es die Gruppierung unter dem Einsatz von Pfefferspray und Schlagstöcken anzuhalten.