Unfall auf der A9 im Nürnberger Land: Auf der Autobahn A9 hat sich am Montag (4. Januar 2021) zwischen Schnaittach und Lauf (Landkreis Nürnberger Land) ein Unfall ereignet. Eine Frau versuchte, mit ihrem Wagen einem überholenden Auto auszuweichen. Hierbei wurde sie verletzt. Das berichtet die Polizei.

Die junge Oberpfälzerin fuhr mit ihrem Wagen auf dem mittleren Fahrstreifen der A9 Richtung München, als neben ihr ein anderes Auto ausscherte. Die junge Frau wollte daraufhin nach links ausweichen, verlor die Kontrolle über ihren Wagen und schleuderte nach rechts. Dort prallte sie in einen Sattelzug, den das ausscherende Auto offensichtlich überholen wollte. Die Frau kam mit ihrem Wagen auf der mittleren und linken Spur fast quer zum Stehen.

Junge Frau bei Unfall auf A9 verletzt - Polizei sucht Zeugen

Der 30-jährige Fahrer eines nachfolgenden Autos erkannte die Situation nicht rechtzeitig und fuhr in das Auto der Frau. Sein Wagen wurde daraufhin in die Richtung des stehenden Sattelzugs geschleudert und touchierte ihn ebenfalls. Der Unfallverursacher selbst war in die Kollisionen nicht verwickelt und fuhr unerkannt weiter.

Die junge Frau wurde leicht verletzt, konnte das Krankenhaus jedoch nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. An ihrem Auto entstand Totalschaden. Der Fahrer des Sattelzugs und der dritte Unfallbeteiligte blieben laut Polizei unverletzt. Beide Autos wurden abgeschleppt. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 12.000 Euro.

Neben dem Rettungsdienst war die Feuerwehr Schnaittach am Unfallort im Einsatz. Da die Fahrbahn gereinigt werden musste, wurden die beiden linken Fahrspuren knapp drei Stunden lang gesperrt. Die Verkehrspolizei Feucht bittet Zeugen, die Hinweise auf den Unfallverursacher geben können, sich unter der Telefonnummer 09128/9197-0 zu melden.

Am Dienstagmorgen musste die A93 bei Hof komplett gesperrt werden. Zwei Lkw waren zusammengestoßen und blockierten die Autobahn.