Bei Forstarbeiten in Vorra (Nürnberger Land) kam es am Mittwoch (16. September 2020) zu einem tragischen Unglück, berichtet die Polizei. Ein 57-Jähriger erlitt dabei tödliche Verletzungen.

Mit einem 26-Jährigen arbeitete der Mann in einem Waldstück entlang der Stöppacher Straße. Der 57-Jährige fällte einen Baum und wurde selbst getroffen. Dabei erlitt er lebensgefährliche Verletzungen.

Anschließend brachte ihn der Rettungsdienst ins Krankenhaus. Dort erlag er zwischenzeitlich seinen schweren Verletzungen, teilt die Polizei am Donnerstagmittag (17. September 2020) mit.

Kripo ermittelt nach Unfall in Vorra: Kein Fremdverschulden

Die Kriminalpolizei Schwabach hat die Ermittlungen übernommen. Derzeit bestehen keinerlei Hinweise auf Fremdverschulden.

Am Donnerstagmorgen ereignete sich im Nürnberger Land ein weiterer tödlicher Unfall. Dabei wurde eine Radfahrerin von einem Auto erfasst.