Tödlicher Unfall in Feucht: Am Donnerstagvormittag (01. Oktober) überfuhr ein 74-Jähriger mit seinem Auto einen Fußgänger, der über einen Zebrastreifen gehen wollte. Der Verletzte verstarb im Krankenhaus. Das berichtet die Polizei

Gegen 10.40 Uhr fuhr der 74-Jährige auf der Hauptstraße in Feucht. Ein 85-Jähriger wollte den Zebrastreifen überqueren. Aus noch unbekannten Gründen kam es zum Unfall.

Auto kracht in Feucht mit Fußgänger zusammen - 85-Jähriger stirbt

Der Autofahrer krachte mit seinem Fahrzeug in den Fußgänger. Der 85-Jährige wurde dadurch auf die Fahrbahn geschleudert und lebensgefährlich verletzt. Ein Notarzt behandelte ihn. Anschließend wurde er ins Krankenhaus gebracht. Dort erlag der Fußgänger seinen schweren Verletzungen.

Die Polizei Altdorf nahm den Unfall auf. Um die Unfallursache herauszufinden, zog die Staatsanwaltschaft einen Sachverständigen hinzu. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter Telefonnummer 09187 9500-0 zu melden.

Auch auf der A73 kam es erst kürzlich zu einem schweren Unfall. Ein Motorradfahrer fuhr ohne Helm auf der Autobahn - und erlag seinen Verletzungen.