Schwerer Autounfall in Nürnberg: In Nürnberg ist es am Dienstagnachmittag (6. Oktober 2020) zu einem Aufsehen erregenden Verkehrsunfall gekommen. 

Laut ersten Informationen ereignete sich der Unfall kurz vor 15 Uhr in der Nürnberger Welserstraße - in nordwestlicher Fahrrichtung. Kurz vor der Äußeren Bayreuther Straße kam ein Autofahrer mit seinem VW Golf alleinbeteiligt von der Fahrbahn ab. Anschließend krachte er mit seinem Fahrzeug gegen eine Straßenlaterne. 

Nach Unfall in Nürnberg: Straße Richtung Flughafen gesperrt

Der Betonmast der Laterne knickte infolge des Zusammenpralls um und landete am Fahrbahnrand. 

Wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Mittelfranken inFranken.de mitteilte, musste die Unfallstelle in Richtung Flughafen/Nordring vorübergehend gesperrt werden. Inzwischen ist die Strecke jedoch wieder befahrbar. 

Laut Polizei zogen sich sowohl der 42 Jahre alte Fahrer als auch seine 62-jährige Beifahrerin schwerere Verletzungen zu. Beide mussten von der Feuerwehr aus dem Unfallfahrzeug befreit werden. Hierfür entfernten die Einsatzkräfte das Dach des Golfs und trugen die beiden Insassen zu den bereitstehenden Krankenwagen.

Rettungsdienst bringt Verletzte ins Krankenhaus

Der Rettungsdienst brachte die beiden Verletzten zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus. 

Das Unfallauto erlitt Totalschaden. 

Bei einem anderen schweren Unfall glich die A9 anschließend einem "Trümmerfeld". Fünf Menschen wurden verletzt, einer schwebte sogar in Lebensgefahr.