Schwerer Unfall in Mittelfranken: Fahrradfahrer stürzt in Schlucht. In Röthenbach-Haimendorf (Landkreis Nürnberger Land) ist ein E-Bike-Fahrer am frühen Freitagmorgen (19. Juni 2020) in eine Schlucht gestürzt und hat sich dabei schwer verletzt. Dies berichtet die Polizei.

Demnach fuhr der 49-Jährige gegen Mitternacht auf seinem Rad den Leinleitenweg entlang, als er auf Höhe des "Klingenden Wasserfalls" vom Weg abkam. Er stürzte daraufhin circa fünf Meter in die dortige Schlucht. Der Mann zog sich dadurch eine Kopf- und Wirbelsäulenverletzung zu und war kurzzeitig sogar bewusstlos.

Bergwacht im Einsatz: Verletzter E-Bike-Fahrer kommt ins Krankenhaus

Der Begleiter des Verunglückten verständigte den Notruf. Zur Rettung wurde die Bergwacht hinzugezogen. Der Radfahrer wurde zur Behandlung ins Uniklinikum Erlangen gebracht. Dort wurde unter anderem eine Blutentnahme bei dem 49-Jährigen durchgeführt, da der Verdacht bestand, dass der Mann alkoholisiert war.

Zum Glück wurde hier niemand verletzt: In Röthenbach brannte ein Baumhaus ab. Der Besitzer glaubt nicht an Zufall.