Laden...
Nürnberg
Verkehrsunfall

Motorrad-Fahrschüler (19) kracht in Kind auf Tretroller: Bub erleidet schwere Verletzungen

In Nürnberg ist ein Junge, der gerade auf seinem Tretroller unterwegs war, von einem Motorrad erfasst worden. Der 12-Jährige zog sich schwere Verletzungen zu und wurde in ein Krankenhaus gebracht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Motorradunfall
Der 12-Jährige erlitt durch den Zusammenprall mit dem Motorrad schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Symbolfoto: olenaari/Adobe Stock

12-jähriger Junge bei Verkehrsunfall in Nürnberg schwer verletzt: Am Montagabend (29. Juni 2020) hat sich in der Münchener Straße in Nürnberg ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Ein 12 Jahre alter Junge, der die Straße gerade mit seinem Tretroller überqueren wollte, wurde von einem Motorrad erfasst und verletzt. Dies meldet die Polizei.

Demnach fuhr ein 19-jähriger Fahrschüler im Rahmen einer Fahrstunde mit dem Motorrad gegen 18 Uhr auf der Münchener Straße in Richtung Innenstadt. An der Einmündung zum Messezentrum wollte ein 12-jähriger Junge die Münchener Straße mit seinem Tretroller überqueren. Trotz Vollbremsung konnte der Motorradfahrer nicht verhindern, den Jungen mit dem Motorrad zu erfassen.

Laut Zeugen: 12-Jähriger überquert Straße bei Rot

Nach ersten Zeugenaussagen hatte der 12-Jährige die Straße überqueren wollen, obwohl die Ampel für ihn Rot zeigte. Der Junge erlitt durch den Zusammenprall mit dem Motorrad schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Lebensgefahr bestand für den 12-Jährigen laut Polizei glücklicherweise jedoch nicht.

Der 19-jährige Motorradfahrer blieb unverletzt. Am Motorrad und an dem Roller entstand Sachschaden.

Im oberfränkischen Hof ist indes ein Kind von einem Auto angefahren worden. Der Bub ging gerade auf dem Gehweg, als ihn der Wagen erfasste. Die Unfallverursacherin machte sich einfach aus dem Staub.