Am Freitagmittag (22.03.2019) wurde ein 44 Jahre alter Fußgänger beim Überqueren der Erlangerstraße im Nürnberger Stadtteil Thon von einem Mercedes erfasst. Der Mann musste mit lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden, wo er später verstarb. Das berichtet die Polizei.

Fußgänger tritt plötzlich auf die Straße

Ein Fußgänger wollte die Erlangerstraße überqueren. Ein 55-jähriger Mercedesfahrer war mit seinem Auto in Richtung Norden unterwegs, als es kurz vor der Cuxhavener Straße zum Zusammenstoß kam.

Der Fußgänger hatte bereits die andere Fahrbahn sowie die Straßenbahnschienen überquert und wartete auf einem Grünstreifen auf eine freie Fahrbahn. Laut Zeugen lief der Fußgänger plötzlich los und wurde von dem Auto erfasst.

Mann mit lebensbedrohlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht

Daraufhin musste der 44-Jährige mit lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Dort verstarb er wenig später an den Folgen.

Die Erlanger Straße ist am frühen Nachmittag komplett gesperrt und wird voraussichtlich bald wieder für den Verkehr freigegeben. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth hat einen Gutachter zur Klärung der Unfallursache hinzugezogen.

Lesen Sie auch: Lkw kracht in zwei Autos - drei Verletzte in Mittelfranken