Unfall bei verbotenem Autorennen in Nürnberg: In der Nürnberger Innenstadt hat sich infolge eines illegalen Kraftfahrzeugrennens ein Verkehrsunfall ereignet. Die Nürnberger Verkehrspolizei bittet um Zeugenhinweise.

Laut Polizei beobachteten Passanten am Freitagnachmittag (5. Februar 2021) gegen 17.45 Uhr, wie ein weißer BMW M4 und ein bislang nicht näher bekannter VW Golf mit laut aufheulenden Motoren an einer roten Ampel am Spittlertorgraben standen. Als die Ampel auf Grün wechselte, fuhren beide Fahrzeuge mit maximaler Beschleunigung den Spittlertorgraben entlang.

BMW kracht in anderes Auto - Verkehrsschild auf Gehweg geschleudert

In der Folge brach das Heck des BMW aus, schleuderte nach links über eine Verkehrsinsel, erfasste ein Verkehrsschild und krachte daraufhin in ein im Gegenverkehr stehendes Fahrzeug. Das Verkehrsschild schleuderte durch die Wucht des Aufpralls auf den Gehweg der Gegenfahrbahn und verfehlte dort nur knapp einen Fußgänger.

Der 22-jährige Fahrer des BMW blieb unverletzt und konnte noch vor Ort angetroffen werden. Auch der Fahrer des stehenden Fahrzeugs, das erfasst worden war, erlitt keine Verletzungen. Der Fahrer des unbekannten VW Golf konnte laut Polizei unerkannt entkommen. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt.

Der 22-Jährige muss sich nun unter anderem wegen des Verdachts des verbotenen Kraftfahrzeugrennens strafrechtlich verantworten. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte die Nürnberger Verkehrspolizei das Fahrzeug und den Führerschein des jungen Mannes sicher.

Golf-Fahrer flüchtet: Verkehrspolizei Nürnberg sucht Zeugen

Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben oder Hinweise zu dem geflüchteten VW Golf geben können, werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei Nürnberg unter der Telefonnummer 0911 6583-1530 in Verbindung zu setzen.

Nach einem mutmaßlich illegalen Autorennen in Würzburg muss sich ein 21-Jähriger wegen versuchten Mordes vor dem Landgericht verantworten.