Am Montag (27. September 2021) hat sich auf der A9 zwischen Schnaittach und Hormersdorf in Richtung München ein Verkehrsunfall ereignet, aufgrund dessen es bis in die Abendstunden zu Verkehrsbehinderungen kam. Wie die Verkehrspolizeiinspektion Feucht am Dienstag (28. September 2021) berichtet, kam es zu einem verkehrsbedingten Stau, sodass ein Sattelzug auf der rechten von drei Fahrspuren zum Stillstand kam.

Ein 46-jähriger Fahrer eines weiteren Sattelzuges bemerkte dies zu spät und fuhr auf den stehenden Lkw auf. Verletzt wurde glücklicherweise niemand, so die Polizei. Allerdings wurden beide Sattelzüge erheblich beschädigt, sodass auch Kraftstoffe ausliefen und die Sattelzüge nicht mehr fahrbereit waren. 

Auffahrunfall auf der A9: Verkehrsbehinderungen bis in die Abendstunden

Neben Einsatzkräften der Autobahnmeisterei und des Technischen Hilfswerks waren auch Kräfte mehrerer Feuerwehren vor Ort für Bergungs- und Verkehrsmaßnahmen. Zeitweise musste die A9 in Richtung München komplett gesperrt werden. 

Der Schaden liegt nach Schätzungen der Polizei im sechsstelligen Bereich.