Auto brennt auf A9 komplett aus - Fahrer mit schneller Reaktion: Auf der A9 Richtung Berlin brannte am Samstagmorgen (19. September 2020) ein Auto total aus. Das berichtet die Verkehrspolizei Feucht am Tag danach.

Demnach bemerkte der Fahrer eine Rauchentwicklung an seinem Auto. Er konnte sein Fahrzeug noch auf dem Parkplatz „Wolfshöhe“ nahe Schnaittach (Nürnberger Land) stoppen und den Kofferraum räumen bevor das Fahrzeug komplett in Flammen stand.

A9: Auto brennt lichterloh - Feuerwehreinsatz

Die Feuerwehren aus Neunkirchen und Lauf konnten das Feuer schließlich löschen. Als Ursache wurde ein technischer Defekt im Motorraum festgestellt. Der Fahrer blieb unverletzt.

Die Beamten der Verkehrspolizei Feucht sicherten die Einsatzstelle ab. Zu Beeinträchtigungen des fließenden Verkehrs auf der A9 kam es nicht.

Zwei Tage zuvor ereignete sich auf der A9 ein schwerer Unfall: Ein Wohnmobil wurde komplett zerstört. Ersthelfer zogen die Insassen aus den Trümmern ihres Campers.

Vorschaubild: Mario Hoesel/Adobe Stock