Mehrere Verletzte bei Unfall im Nürnberger Land: Auf der A6 zwischen Alfeld und Altdorf hat sich am Sonntagmittag (07.06.2020) ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Laut ersten Informationen der Polizei wurden dabei drei Beteiligte verletzt - glücklicherweise nicht schwer.

Gegen kurz nach 13 Uhr war ein mit drei Insassen besetztes Auto bei regnerischem Wetter auf der A6 in Richtung Nürnberg unterwegs, als der Fahrer wohl auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle verlor und von der Fahrbahn abkam. 

Schwerer Unfall bei Altdorf: Auto überschlägt sich auf A6 und landet in Graben

Das Fahrzeug schoss über die Leitplanke, überschlug sich mehrfach und blieb auf der Seite im Dickicht im Straßengraben liegen. Alle drei Mitfahrer wurden verletzt - darunter befand sich nach Polizeiangaben auch ein Mädchen. Die Verletzungen waren allerdings nicht schwerer Natur, wie die Polizei gegenüber inFranken.de bestätigt. 

Das Auto musste mit einem Kran geborgen werden. Neben Polizei und Rettungskräften war auch ein Rettungshubschrauber vor Ort. Für dessen Landung musste die A6 kurzzeitig komplett gesperrt werden. Zu nennenswerten Behinderungen sei es aber nicht gekommen. Weitere Angaben zur Unfallursache oder zum Alter der Unfallbeteiligten konnte die Polizei am Sonntag noch nicht machen.